Lippenunterspritzung

Individuelle Möglichkeiten für volle Lippen

Viele Menschen sehen volle Lippen als sinnliche und erotische Schönheitsideale an. Im Laufe des Lebens bildet sich das Fettgewebe im menschlichen Körper zurück, somit auch im Mundbereich. Gerade Menschen mit schmalen Lippen oder schmaler werdenden Lippen – und häufig Frauen – entscheiden sich aus diesem Grund für eine Lippenunterspritzung. Esteem München bietet neben der Lippenaufpolsterung auch diskrete Lippenkorrekturen an.

Die drei Methoden der Lippenunterspritzung in München

Esteem München bietet in der Behandlung einer Lippenunterspritzung Bio-Implantate an, die sich selbstständig im Körper abbauen. Hierzu zählen Hyaluronsäure, die kaum allergen wirkt, weil sie auf natürliche Weise im menschlichen Körper vorkommt und Kollagen, auf das der Patient vorerst getestet werden muss. Beide Bio-Implantate haben eine Haltbarkeit von circa einem halben bis zu einem ganzen Jahr, bevor sie aufgefrischt werden müssen. Darüber hinaus gibt es semi-permanente Materialien, wie Eigenfett-Implantate. Aufgrund dessen, dass körpereigene Fette in die Lippen gespritzt werden, liegt kein Allergierisiko vor, weshalb diese Methode sehr risikoarm ist. Abhängig von der körperlichen Verfassung des Patienten variiert die Haltbarkeit zwischen mehreren Monaten und mehreren Jahren. Die Mindesthaltbarkeit liegt bei mindestens drei Monaten. Jedoch ist diese Variante eine teurere und aufwändigere, da zuvor in einer eigenständigen Operation das Körperfett entnommen werden muss. Als dritte Methode werden nicht-abbaubaren Materialien wie Silikon, Aquamid und Artecoll verwendet. Bei diesen Materialien handelt es sich um winzige Kunststoffkügelchen, die sich im Kollagen befinden. Dieses wird mit der Zeit vom Körper abgebaut, jedoch verbinden sich die Kunststoffkügelchen mit dem neuen Bindegewebe.

So funktioniert die Lippenunterspritzung in München

Zunächst sollten sich die Patienten, für die eine Lippenunterspritzung infrage kommt, intensiv beraten lassen. Ihnen werden die drei verschiedenen Methoden vorgestellt und die Wünsche der Patienten werden zusammen mit den Ärzten besprochen. Wenn sich die Patienten für eine Lippenunterspritzung entscheiden, folgt die Injektion der Materialien in die entsprechenden Bereiche der Lippen. Auch wenn eine permanente Materialauswahl gewünscht ist, wird empfohlen vorerst mit Biomaterial zu beginnen, da die Patienten so herausfinden können, ob ihnen die Aufpolsterung gefällt.

Weitere Behandlungen